Wallfahrt nach Kevelaer

Am kommenden Sonntag, dem ersten Sonntag im Monat Juli, ist die jährliche Wallfahrt unserer Pfarrei nach Kevelaer. Für die Fußpilger beginnt es um 5.30 Uhr ab Cyriakus-Kirche – in Wemb 5.45 Uhr ab Heilig-Kreuz-Kirche. Die beiden Pilgergruppen unserer Pfarrei treffen sich an der Schützenhalle Keylaer gegen 7 Uhr, um dann die letzte Wegstrecke bis zur Gnadenkapelle gemeinsam zurückzulegen. Die Wallfahrtsmesse beginnt um 7.30 Uhr in der Beichtkapelle. Machen wir uns als Gemeinde zum Auftakt der Sommerferien gemeinsam auf den Weg.

Der Leitgedanke, das Wallfahrtsmotto 2024 heißt: „Geh mit uns…“ (nach Lk. 24, 13-35). Mögen wir auf unserem Wallfahrtsweg die Erfahrung der Emmaus-Jünger machen dürfen, dass ER mit uns geht.

Theresienstift

Montags und samstags ist die Hausmesse im Theresienstift um 9.30 Uhr. Herzliche Einladung zur Mitfeier,

Kita Cyriakus

05.07.2024      Letzter Kindergartentag

Familienzentrum im Franziskus Kindergarten

01.07.24 Elterncafe von 16.00-17.00 Uhr- Ein Treffpunkt für Eltern in gemütlicher Atmosphäre. Diesmal zum Thema „Urlaubsziele“

04.07.24 von 9.00 bis 10.00 Uhr Café Cultura-eine Spielgruppe für Eltern mit Kindern unter 3 Jahren

Bei Interesse, Fragen oder Anmeldung melden Sie sich unter: Tel. 02837664809-320 / per E-Mail kita.stfranziskus-weeze@bistum-muenster.de

Tauffeiern

An diesem Samstag ist um 14 Uhr Tauffeier und am Sonntag um 12.00 Uhr für Lina Niksa. Ein herzlicher Glückwunsch den Tauffamilien.

Messe auf Kalbeck

Am Montag (01. Juli) ist um 18 Uhr zusätzlich Messfeier in der Kapelle von Schloss Kalbeck.

Schulgottesdienste

Am Dienstag ist um 8.30 Uhr Schulgottesdienst für alle Klassen der Marienwasserschule.

Am Mittwoch kommt um 8.05 Uhr die Petrus-Canisius-Schule in unsere Pfarrkirche.

Am Donnerstag ist um 9 Uhr Abschlussgottesdienst der Viertklässler unserer Petrus-Canisius-Schule.

Gottesdienständerung

Die Gemeindemesse am Dienstag (02. Juli) wird verlegt auf 9.30 Uhr. Die Gemeindemesse am Donnerstag um 9 Uhr entfällt wegen des Schulgottesdienstes.

Pfarrbüro

In den sechs Sommerferienwochen ist das Pfarrbüro gekürzt geöffnet: Dienstag, Mittwoch, Donnerstag und Freitag von 9.30 Uhr bis 12.30 Uhr. Am Montag bleibt das Pfarrbüro geschlossen, ebenfalls am Donnerstagnachmittag. Wir bitten sehr um Beachtung. Noch einmal sei darauf hingewiesen, dass Messbestellungen rechtzeitig angegeben werden, da unsere Kirchenzeitung als Wochenzeitung einen längeren Vorlauf braucht.

 

Besondere Gedenktage
02. Juli Fest Mariä Heimsuchung
03. Juli Hl. Thomas, Apostel
04. Juli Hl. Ulrich, Bischof von Augsburg; Hl. Elisabeth, Königin von Portugel
05. Juli Hl. Antonius Maria Zaccaria, Priester und Ordensgründer
06. Juli Hl. Maria Goretti, Jungfrau und Märtyrin

Ein dickes Danke

Liebe Gemeinde,

in diesen Tagen haben wir als Team (Pastor, Kaplan und die drei Schwestern) noch einmal den 08. Juni 2024 Revue passieren lassen. Von Herzen möchten sich Kaplan Jinto, unsere Schwestern Anthia, Ursula und Verelda und ich uns bei Ihnen bedanken, dass wir gemeinsam das Ortsjubiläum und die Priesterjubiläen feiern konnten. Diese Meilensteine in unserem Leben bedeuten uns sehr viel, und es hat uns mit großer Freude und Dankbarkeit erfüllt, diesen besonderen Tag mit Ihnen allen teilen zu dürfen. Unser herzliches Dankeschön gilt unserer lebendigen Gemeinde und darüber hinaus allen, die sich einbringen und sich mit     St. Cyriakus und Heilig-Kreuz verbunden fühlen. Die Gemeinschaft miteinander und füreinander ist die Quelle des Zusammenhalts – die Quelle, die uns immer wieder zeigt, wie wichtig unser Glaube und unser „Füreinander – da sein“ sind.

Hervorheben möchten wir die vielen freiwillig Engagierten. Sie sind das Fundament unserer Kirchengemeinde. Der bereitwillige und unermüdliche Einsatz hat so vieles möglich gemacht. Die vielen Ehrenamtlichen helfen, wo Hilfe gebraucht wird. Sie organisieren, wo Organisation gefragt ist. Sie bringen zusammen mit unserem Seelsorgeteam Licht und Freude in das Leben so vieler Menschen. Mit allen zusammen ist unsere Gemeinde das, was sie ist. So sprechen wir an der Schwelle zu den Sommerferien noch einmal allen unseren herzlichsten und tiefsten Dank aus. Wie wunderbar, dass so viele einfach da sind und sich selbstverständlich einbringen. Das verdient höchste Anerkennung und tiefsten Respekt. So danken wir als Team für die Unterstützung, für die vielen Wünsche und Gaben sowie die Unterstützung von Cafe Konkret. Besonders danken wir, dass wir immer wieder im Gebet miteinander versammelt sind. Mögen wir weiterhin gemeinsam wachsen und einander stärken,  um Gottes Liebe und Gnade in unsere Welt hineinzubringen.

 

Mit herzlichen Grüßen

 

 

Kaplan Jinto, Schwester Anthia, Schwester Ursula, Schwester Verelda und Pastor Niesmann

 

 

 

Das Wort zum Nachdenken

Es ist Halbzeit. Das Jahr ist zur Hälfte vorbei. In unserem Bundesland NRW stehen die Sommerferien unmittelbar bevor. In den kommenden Wochen wird der Alltag unterbrochen, damit Erholung möglich ist. In den Ferien gibt es hoffentlich ausreichend Zeit, über das eigene Leben nachzudenken… seinen Sinn, seine Richtung, seine Bestimmung. Ggf. ergibt sich auch die Notwendigkeit, alte Wege zu verlassen, aus Gewohnheiten auszubrechen und sich zu neuen Zielen zu erheben.

Das Evangelium dieses Sonntags (Mk. 5, 21-43) lädt uns sehr ein, den Horizont zu weiten und aus dem Glauben heraus Kraft zu schöpfen. Im Blick auf schwierige Lebensumstände sagt schon die erste Lesung: „Gott hat den Tod nicht geschaffen, auch nicht die Krankheiten“. Das Evangelium ergänzt: Gott lässt uns mit allem nicht allein. In Jesus ist er immer unter uns.

Wer das Evangelium durchbuchstabiert und sich ausrichtet auf IHN, der wird sich davon ergreifen lassen dürfen, dass ER aufrichtet… Möge die Ferienzeit uns einladen, mit IHM die Verbindung zu vertiefen. Wie und wo und wann wir auch immer unterwegs sind.

Sonntagskollekte

Die Kollekte an diesem Sonntag ist bestimmt für die Aufgaben des Heiligen Vaters in Rom, am kommenden Sonntag (07. Juli) für unsere Pfarrgemeinde. Die Kollekte in der Wallfahrtsfestmesse in Kevelaer kommt natürlich dem Wallfahrtsort zugute.