Pfarrbüro

In dieser dritten Ferienwoche ist das Pfarrbüro dienstags, mittwochs, donnerstags und freitags von 9.30 Uhr bis 12 Uhr geöffnet. Nachmittags und am Montag bleibt geschlossen.

Theresienstift

Montags und samstags ist die Messe um 9.30 Uhr in der Hauskapelle.

Trauung

An diesem Samstag ist um 14 Uhr die Trauung von Nivetha Paramalingam und Asato Tarkata. Ein herzlicher Glückwunsch dem Brautpaar und der Hochzeitsgesellschaft.

Tauffeier

An diesem Sonntag ist um 10.15 Uhr in Heilig-Kreuz-Wemb Tauffeier. Herzlich gratulieren wir der Tauffamilie und allen Mitfeiernden.

Trauung und Brauthochamt

Am kommenden Samstag (16. Juli) ist um 13 Uhr Trauung und Brauthochamt für die Brautleute Robin Millar und Elisabeth Ingenpaß. Herzlich gratulieren wir dem Brautpaar und allen Mitfeiernden.

Ü 60 Weeze

Am Mittwoch ist um 14.30 Uhr Heilige Messe im Pfarrheim Weeze als Auftakt des monatlichen Ü 60 Nachmittages. Gast ist Pater Julien, der ausführlich berichten wird.

Ü 60 Wemb

Am Donnerstag ist um 14.30 Uhr Messe in Heilig-Kreuz-Wemb für die Gruppe Ü 60. Anschließend geht es ins Wember Pfarrheim, wo Pater Julien einen Vortrag über seine Arbeit in Afrika halten wird. Es wird viele Informationen zu den Projekten geben. Krönender Abschluss des Nachmittags ist das gemeinsame Grillen.

Messe auf Kalbeck

An diesem Sonntag ist um 13 Uhr zusätzlich Sonntagsmesse in der Schlosskapelle von Kalbeck.

Besondere Gedenktage

11. Juli Hl. Benedikt von Nursia, Vater des abendländischen Mönchtums und Schutzpatron Europas. Jahrestag der Priesterweihe von Bischof Dr. Felix Genn.
14. Juli Hl. Kamillus von Lellis, Priester und Ordensgründer
15. Juli Hl. Bonaventura, Ordensmann und Bischof
16. Juli Gedenktag Unserer Lieben Frau auf dem Berge Karmel

Das Wort zum Nachdenken

Wir sind immer noch in der ersten Hälfte der Sommerferien. Viele sind unterwegs. Der Urlaub ist die Zeit zum Entspannen. Es gibt mehr Bewegungsspielräume und Leichtfüßigkeit – als in der Pandemie-Hochphase. Das Evangelium dieses Sonntags ist sehr anspruchsvoll, in Form einer Beispielerzählung bietet Jesus gleichsam „Nachhilfe in Nächstenliebe“. Es gibt wohl immer wieder Reisende, die tatenlos und handyzückend an einem Unfallort vorbeifahren; das sind „Gaffer“. Auch und gerade nahe der Urlaubsparadiese, der Hotelinseln und Ressorts begegnet den Touristen oft das schreiende Elend. Begegne t es uns wirklich? Oder stört der Anblick fremder Not? Oder liegt der andere wie ein störender Stolperstein im Wege? Will man eher davon verschont werden? Und dann der biblische Abschnitt vom barmherzigen Samariter. Kann dieses Evangelium eingefahrene Hörgewohnheiten durchkreuzen? Lukas überliefert diese Gleichnisgeschichte Jesu, die den Spiegel vorhält, damit wir vielleicht aufschrecken und wachgerüttelt werden angesichts von Gleichgültigkeit, Lässigkeit und Coolness. Ein Staunen wird in dieser Geschichte geweckt, wie sehr sich der im Gleichnis völlig verborgene Gott herabgelassen hat auf die Erde – und sich versteckt im Opfer am Straßenrand und in den beiden Helfern, dem Sanitäterdienst des Samariters und des Herbergswirtes – der quasi für ein leistungsfähiges und kompetentes Gesundheits- und Sozialsystem und für unsere Caritas-Pflegedienst steht. Möge die Frohe Botschaft uns motivieren zu einer Art „Samariter-Test“. Auf dass wir miteinander und füreinander im Geiste Jesu denken, reden und handeln.

Sonntagskollekte

Die Kollekte an diesem Sonntag ist bestimmt für Aufgaben der Pfarrgemeinde, am kommenden Sonntag für die Nordoldenburgische Diaspora.