Besondere Gottesdienstordnung in Weeze

Wegen des Martinsumzuges an diesem Samstag (16. November) beginnt die Vorabendmesse bereits um 16 Uhr. Wegen des Volkstrauertages ist am Sonntagvormittag in Weeze eine Messe um 8.45 Uhr. Anschließend ist Gelegenheit, an den Feierlichkeiten zum Volkstrauertag teilzunehmen.

Gottesdienste in Wemb

Die Vorabendmesse an diesem Samstag (16. November) feiern wir als Elisabethmesse unserer Kfd. Wieder wird die Kirche, wie in den vergangenen Jahren, im Kerzenlicht erstrahlen. Anschließend ist die Elisabethfeier im Pfarrheim.

Am Sonntag, dem Volkstrauertag, ist die Messe wie gewohnt um 9.30 Uhr. Anschließend ist die Gedenkfeier zum Volkstrauertag am Ehrenmal. Im weiteren Verlauf des Vormittags findet das bekannte Zuckerplassdobbeln im Bürgerhaus statt.

Kolpingsfamilie

Die Kolpingsfamilie besucht an diesem Sonntag ab 14 Uhr den Airport Weeze, und hier besonders das Museum Laarbruch. Hier ist eine ausgiebige Führung vorgesehen.

Theresienstift

Montags und samstags ist Heilige Messe um 9.30 Uhr.

Petrusheim

Am Donnerstag ist um 10 Uhr Messe in der Kapelle des Petrusheims. Herzliche Einladung an alle!

Pfarreirat

Pfarreiratsitzung ist am Donnerstagabend ab 19.30 Uhr im Weezer Pfarrheim.

 

Chor Wemb

Die Gemeinschaftsmesse des Wember Chores ist am Mittwochvormittag um 10 Uhr in der Wember Kirche, anschließend ist gemeinsamer Cäcilienfeiertag im Wember Pfarrheim.

Kirchenchor Weeze

Die Vorabendmesse zum Hochfest Christkönig am Samstagabend um 17 Uhr (23. November), wird mitgestaltet vom Weezer Chor aus Anlass des Cäcilienfestes. Nach der Festmesse ist die Feier im Weezer Pfarrheim.

Cafe Konkret

Die große Runde der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter trifft sich am Mittwoch ab 9.30 Uhr in den Räumen des Cafe Konkret, um Rückblick und Ausblick zu halten. Wünschen wir der Versammlung einen guten Verlauf, verbunden mit einem dicken DANKE für die so vielfältige und wichtige caritative Arbeit.

Christkönigsonntag

Der kommende Sonntag ist der letzte Sonntag im Kirchenjahr. Am Hochfest Christuskönig laden wir am Sonntagnachmittag ab 15 Uhr zur Anbetung in unsere Pfarrkirche ein. Um 17 Uhr ist feierliche Schlussandacht, mitgestaltet von unserer St. Cyriakus Bruderschaft.

Caritassmmlung

Die Adventssammlung der Caritas ist von 16.11.- 07.12.2019. Die Hausammlung steht unter dem Motto “Zeichen setzen“.

Familienzentrum St. Franziskus

– 18.11. Teamschulung zum Thema „Medienerziehung – Medienkompetenz – Medienpädagogik“ – an diesem Tag bleibt der Kindergarten geschlossen.

– 19.11. „Im Kochtopf um die Welt“ – Und wieder besteigen wir den Kochtopf und reisen mit ihm in die Niederlande. Start ist um 15 Uhr für Eltern und Kind.

– 20.11. ab 14.30 Uhr können Geschenkanhänger, Geschenkgutscheine sowie Weihnachtskarten gebastelt werden.

– 20.11. „Lieder aus dem Radio“ und ihre Botschaften im Advent. In den modernen Popsongs finden wir Botschaften, die uns mehr sagen, als wir vermuten. Beginn 19.30 Uhr.

– 22.11. ab 17 Uhr haben Sie die Möglichkeit, Tannenbäumchen aus Moos für Ihre Weihnachtsdekoration zu gestalten.

Wenn Sie Fragen haben oder sich gerne für ein Angebot interessieren oder anmelden möchten, erreichen Sie uns unter Tel. 0 28 37 / 66 48 09-320

Besondere Gedenktage

17. November Welttag der Armen, Hl. Gertrud von Helfta
18. November Weihetag der Basiliken St. Peter und St. Paul zu Rom
19. November Hl. Elisabeth, Landgräfin von Thüringen
21. November Gedenktag Unserer Lieben Frau in Jerusalem
22. November Hl. Cäcilia, Jungfrau und Märtyrin in Rom
23. November Hl. Kolumban, Abt von Luxeuil und von Bobbio,Glaubensbote im Frankenreich. Clemens I., Papst und Märtyrer

Gedanken zum Sonntag

Unser Evangelium bietet eines von insgesamt vier Streitgesprächen, die der Evangelist Lukas Jesus im Tempelbezirk von Jerusalem führen lässt. Der Reigen dieser Gespräche wird eröffnet mit der Frage nach der Vollmacht Jesu und wird beschlossen von einer Erklärung Jesu vor den Schriftgelehrten, in der Er darlegt, dass der Messias als Nachfahre Davids nach biblischem Zeugnis keinen machtpolitischen Anspruch erhebt, sondern Seinen religiösen Anspruch – und auf den kommt es ja an – durch Seine Herkunft von Gott selbst herleitet.

In diesem Rahmen verhandeln die beiden weiteren dazwischen gestellten Streitgespräche konkrete Fragen zurzeit Jesu: Ist eine Steuerzahlung, an den sich als Gott verstehenden Kaiser von Rom Götzendienst und folglich mit dem jüdischen Glauben unvereinbar? Und: Gibt es eine Auferstehung und ein ewiges Leben nach dem Tod des Menschen?

Beide Fragestellungen wurden im Judentum zur Zeit Jesu verschieden beantwortet. Jesus positioniert sich. In Seiner Stellungnahme spiegeln sich sicher auch die Praxis und das Verständnis der Gemeinde in ihrem Verhältnis zum politischen System sowie der gemeindliche Glaube an die Auferstehung der Toten im Licht des österlichen Geschehens.

Die Beschreibung Jesu, wie das Dasein der Verstorbenen nach dem Tod vorzustellen ist – als individuelle menschliche Person, aber engelgleich, also auch entzogen, unsichtbar – ,dies findet sich auch in der zentralen Ostererzählung des Lukas, der Emmausgeschichte.

Eines schwingt sehr deutlich mit: Auferstehung ist etwas ganz, ganz völlig Neues. Auch wenn die Bilder dafür anknüpfen an Erfahrungen hier: An das Festmahl, die ewige Wohnung, das Ende der Tränen, den Ruheplatz am Wasser…

Sonntagskollekte

Die Kollekte an diesem Sonntag ist in allen Kirchen bestimmt für die Aufgaben der Diaspora. Die Kollekte am kommenden Sonntag (24. November) ist für die Aufgaben unserer Pfarrgemeinde.