Diamantene Hochzeit

An diesem Samstag (25. Mai) ist um 9.30 Uhr in Heilig-Kreuz Wemb Dankmesse aus Anlass einer Diamantenen Hochzeit. Herzlich gratulieren wir dem Jubelpaar und allen Mitfeiernden.

Trauung und Brauthochamt

An diesem Samstag ist um 14 Uhr in Heilig-Kreuz Wemb die feierliche Trauung eines Brautpaares. Am kommenden Samstag (01. Juni) ist um 14.30 Uhr in Heilig-Kreuz Wemb Trauung und Brauthochamt. Ein herzlicher Glückwunsch den Brautpaaren und allen Mitfeiernden.

Theresienstift

Samstags und montags ist Heilige Messe um 9.30 Uhr.

Schulgottesdienste

Am Dienstag ist um 8 Uhr Schulgottesdienst in der Grundschule Marienwasser. Am Mittwoch kommen um 8.05 Uhr die Viertklässler unserer Petrus-Canisius- Schule.

Kfd Weeze

Die Messe am Dienstag um 9 Uhr feiern wir als Gemeinschaftsmesse der Kfd Weeze, anschließend ist Frauentreff für die Helferinnen im Pfarrheim.

Bitttage vor Christi Himmelfahrt

Die drei Tage vor Christi Himmelfahrt sind in besonderer Weise Bitttage. Herausgehoben ist in unserer Gemeinde Jahr für Jahr der Dienstagabend in Wemb. In diesem Jahr geht es in Bittprozession zu Familie Borghorst, An der Beek. Hier wird die Bittmesse gefeiert, mitgestaltet von der Kfd. Bittmesse und Bittprozession haben in Wemb langjährige Tradition. Auch an dieser Stelle laden wir herzlich zur Mitfeier ein!

Hochfest Christis Himmelfahrt

Für das Hochfest Christi Himmelfahrt am Donnerstag gilt die Sonntagsordnung. Die Messen in Weeze sind um 8 Uhr und um 11 Uhr, in Wemb ist das Hochamt um 9.30 Uhr. Es gibt keine Vorabendmesse

Goldhochzeit

Das Festhochamt am Hochfest Christi Himmelfahrt um 11 Uhr in St. Cyriakus Weeze feiern wir gleichzeitig als Dankmesse aus Anlaß einer Goldhochzeit. Herzlich gratulieren wir dem Jubelpaar und allen Mitfeiernden.

Tauffeier

Am kommenden Sonntag (02. Juni) ist um 12.15 Uhr in St. Cyriakus Weeze Tauffeier. Herzlich gratulieren wir den drei Tauffamilien.

Kinderkirche

Die Sonntagsmesse um 9.30 Uhr in Wemb feiern wir am 02. Juni wieder verbunden mit der Kinderkirche. Die Kinder treffen sich um 9.30 Uhr zur Andacht im Pfarrheim, anschließend kommen sie zur Sonntagsmesse in die Kirche.

Sebastianusschützen Wemb

Bereits am Freitag (24. Mai) ist ab 18 Uhr das traditionelle Klotzschießen am Wember Bürgerhaus. Das Vogelschießen am Samstag wird wieder viele Wember und weitere Interessierte zum Bürgerhaus führen. Auftakt des Vogelschießens ist die Messe um 15 Uhr im bzw. am Bürgerhaus. Auch an dieser Stelle wünschen wir der Bruderschaft ein schönes und harmonisches Fest.

Besondere Gedenktage
27.Mai Hl. Augustinus, Bischof von Canterbury und Glaubensbote in England

30.Mai Jahrestag der Bischofsweihe von Bischof Dr. Felix Genn 1999 im Hohen Dom zu Trier

Kita St. Cyriakus

– 27.05. 1. Projekt „Wir erkunden den Tierpark – IA, GAGAK, MÄHH“

– 28.05. Aktionsmittag Rumpelstilzchen

– 29.05. Aktionsmittag Tigerenten + Froschkönige

– 30.05. Christi Himmelfahrt – Die Einrichtung ist geschlossen

– 31.05. Brückentag – Die Einrichtung ist geschlossen

Familienzentrum St. Franziskus

– 28.05. Die Vorschulkinder besuchen den Unterricht in der Petrus-Canisius-Schule. Ein wichtiger Kontaktpunkt für die zukünftigen Erstklässler mit der Grundschule.

Sollten Sie Fragen an uns haben oder sich für ein Angebot anmelden wollen, rufen Sie uns einfach an Tel.: 0 28 37 / 66 48 09-320.

Kolpingsfamilie

An diesem Sonntag ist um 14 Uhr ab Kolpingbüste die Einladung zur kleinen Radtour in den Mai.

HVV-Reise

An diesem Sonntag startet der HVV zur Viertagesreise ins Altmühltal. Auftakt ist um 6.45 Uhr der Reisesegen am Cyriakusplatz. Wünschen wir der Gruppe um Alfred Derks-Zillmann eine schöne Fahrt.

 

Gedanken zum Sonntag

Immer noch sind wir in der Osterzeit, die insgesamt 50 Tage dauert – den Abschluss bildet das Hochfest Pfingsten, der 50. Tag. Immer noch Ostern! Woran merkt man das? Gewiss, in der Kirche singen wir Osterlieder. Aber draußen, woran merkt man es draußen, in unserem alltäglichen Leben? Woran merken wir es selber? Woran könnten es andere merken?

In den Lesungen heute kommt Ostern, kommt Auferstehung mit keinem einzigen Wort vor. Vielleicht ist das ein erster Hinweis: Um die Osterwirklichkeit zu spüren, muss man gar nicht von Ostern reden, nicht in Dauerschleife Halleluja singen, sondern entscheidend ist die Beziehung mit Jeus Christus. Diese Beziehung mögen wir immer neu erbitten und wünschen und feiern und pflegen.

Vor Jahren prägte Michail Gorbatschow das Schlagwort Glasnost, und er meinte damit, die Struktur der sowjetischen Gesellschaft solle offener, durchsichtiger werden. Perestroika heißt Umbau. Gorbatschow meinte die nötige Umgestaltung des gesellschaftlichen, politischen und wirtschaftlichen Systems der einstigen Sowjetunion hin zu mehr und echter Demokratie. Beide Begriffe sind heute kaum noch im Sprachgebrauch.

Jesus brachte eine neue Offenheit, er machte die Verhältnisse zwischen Gott und den Menschen, speziell zwischen Gott und denen, die Jesu Stimme hören, durchsichtig: Da besteht eine Beziehung, eine Liebesbeziehung – die Jünger Jesu sollen nicht in Angst leben, sondern in einer neuen Art von Frieden. Jesus wollte auch einen Umbau, der in der Jüngergemeinschaft modellhaft beginnen sollte: „Bei euch soll es nicht so sein“…

Je mehr wir uns auf IHN, Jesus Christus, ausrichten, umso mehr wird das unser Miteinander prägen. Feiern wir auch an diesem Sonntag die Einheit mit IHM – und diese wird das Miteinander wohltuend prägen.

Sonntagskollekte

Die Kollekte an diesem Sonntag (26. Mai) und am kommenden Sonntag (02. Juni) ist jeweils bestimmt für die Aufgaben unserer Pfarrgemeinde. Schon heute weisen wir hin auf die große Pfingstkollekte Renovabis.